Führerschein Klasse D


Führerschein Klasse DKraftfahrzeuge (außer solche der Klassen AM, A1, A2 und A), gebaut und ausgelegt zur Beförderung von mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer,
auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg.

Voraussetzungen:
• Mindestalter: 24 Jahre (23 Jahre nach beschleunigter Grundqualifikation, 20 Jahre bei Berufsausbildung Berufskraftfahrer/in oder Fachkraft im Fahrbetrieb)
• Notwendiger Vorbesitz: Klasse B
• Ausbildung: Theorie und Praxis
• Prüfung: Theorie und Praxis

Die Klasse D berechtigt zum Führen folgender Fahrzeuge:
Bus zur Beförderung von mehr als 8 Personen – auch mit Anhänger bis 750 kg zulässiger Gesamtmasse

Ausbildung

Ausbildung Theorie
• 6 Doppelstunden Grundstoff
• 18 Doppelstunden Zusatzstoff (12 bei Vorbesitz Klasse C1, 8 bei Vorbesitz Klasse D1 oder C)

Ausbildung Praxis
• Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler- Ausbildungsordnung
o 45 Übungsstunden (33 bei Vorbesitz Klasse B oder C1 über 2 Jahre, 14 bei Vorbesitz Klasse C unter 2 Jahren, 7 bei Vorbesitz Klasse C über 2 Jahre, 20 bei Vorbesitz Klasse D1)
(die endgültige Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
• 22 Fahrstunden Überland (12 bei Vorbesitz Klasse B oder C1 über 2 Jahre, 16 bei Vorbesitz Klasse C unter 2 Jahren, 8 bei Vorbesitz Klasse C über 2 Jahre, 5 bei Vorbesitz Klasse D1)
• 14 Fahrstunden Autobahn (8 bei Vorbesitz Klasse B oder C1 über 2 Jahre, 8 bei Vorbesitz Klasse C unter 2 Jahren, 4 bei Vorbesitz Klasse C über 2 Jahre, 5 bei Vorbesitz Klasse D1)
• 8 Fahrstunden bei Dunkelheit (5 bei Vorbesitz Klasse B oder C1 über 2 Jahre, 6 bei Vorbesitz Klasse C unter 2 Jahren, 3 bei Vorbesitz Klasse C über 2 Jahre, 5 bei Vorbesitz Klasse D1)


Prüfung

Prüfung Theorie
• Fragebogen mit 40 Fragen
ab 11 Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden (Werden 2 Fragen mit der Wertigkeit 5 falsch beantwortet, ist die Prüfung nicht bestanden)

Prüfung Praxis
• Dauer mindestens 75 Minuten (Prüfungsinhalte: Abfahrtkontrolle und Handfertigkeiten, Fahren innerorts, außerorts auch Autobahnen und Kraftfahrstraßen)


Unterlagen und Nachweise zur Antragstellung

• Personalausweis/Pass
• Biometrisches Passbild
• Augenärztliches Gutachten
• Ärztliches Gutachten
• Belastungsgutachten
• Kurs über Erste-Hilfe


Weiterführende Informationen

• Mit der Ausbildung kann etwa ein halbes Jahr vor Erreichen des Mindestalters begonnen werden.
• Die theoretische Prüfung darf frühestens 3 Monate, die praktische Prüfung frühestens einen Monat vor Erreichen des Mindestalters abgelegt werden.