Führerschein Klasse AM


Führerschein Klasse AMFührerschein für Fahrrad mit Hilfsmotor, Mofa, Moped. Dazu gehören: 

Zweirädrige Kleinkrafträder (Mopeds)

• bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h
• elektrische Antriebsmaschine oder Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ oder maximaler Nenndauerleistung bis zu 4 kW im Falle von Elektromotoren. (auch mit Beiwagen)
Gilt auch für Fahrräder mit Hilfsmotor mit diesen Anforderungen.

Dreirädrige Kleinkrafträder
• bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h
• Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ (bei Fremdzündungsmotoren) bzw. maximaler Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW (bei anderen Verbrennungsmotoren) oder maximaler Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW (bei Elektromotoren)

Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge
• bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h
• Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ (bei Fremdzündungsmotoren) oder maximaler Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW (bei anderen Verbrennungsmotoren) oder maximaler Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW (bei Elektromotoren) und Leermasse von nicht mehr als 350 kg (ohne Masse der Batterien im Falle von Elektrofahrzeugen)


Ausbildung

Ausbildung Theorie
• 12 Doppelstunden Grundstoff
(bei Erweiterung: 6 Doppelstunden Grundstoff)
• 24 Doppelstunden Zusatzstoff

Ausbildung Praxis
• Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler – Ausbildungsordnung
(die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)


Prüfung

Prüfung Theorie
• bei Ersterteilung:
Fragebogen mit 30 Fragen
ab 11 Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden (oder bei 2 falsch beantworteten Fragen mit der Wertigkeit 5)
• bei Erweiterung:
Fragebogen mit 20 Fragen
ab 7 Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden

Prüfung Praxis
• Dauer mindestens 45 Minuten (Prüfungsinhalte: Sicherheitskontrolle, Fahren innerorts)
Unterlagen und Nachweise zur Antragstellung
• Personalausweis/Pass
• Biometrisches Passbild
• Sehtest
• Kurs über lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort

Weiterführende Informationen

Mit der Ausbildung kann etwa ein halbes Jahr vor Erreichen des Mindestalters begonnen werden.
Die theoretische Prüfung darf frühestens 3 Monate, die praktische Prüfung frühestens einen Monat vor Erreichen des Mindestalters abgelegt werden.